Gaffel wiess

Mild, Wiess
immer war.

Der süffige
und milde
Bierklassiker

Das Gaffel Wiess ist die obergärige Bierspezialität aus der Domstadt am Rhein – hell, ungefiltert und naturtrüb. Bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts war das Wiess das Nationalgetränk der Kölner und somit der Urvater des Kölschs, wie wir es heute kennen. Der süffige und milde Charakter macht diesen Bierklassiker zu einem echten Geschmackserlebnis – besonders in geselliger Runde. Prost zesamme!
Spezifikationen

Brauart: obergärig
Biergattung: Helles naturtrübes Bier
Stammwürzegehalt: 11,50%
Alkohol: Alk.4,9% vol
Brennwert: 42 kcal.
Bittereinheiten (BE): 11

Nährwerte

Nährwertangaben pro 100 ml

Brennwert: 176 kJ (42 kcal)
Fett:
 davon gesättigte Fettsäuren:
Kohlenhydrate:
 davon Zucker:
Eiweß:
Salz:

Lebensmittelkennzeichnung

0,33l Pfandflasche – Alk. 4,9% vol
30l KEG – Alk. 4,9 % vol

Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

Gebinde

mild. wiess immer war

frisch gezapft aus dem Seidel in der Gastronomie

mild. wiess immer war
mild. wiess immer war

Wiess wurde zuerst in der rheinischen Gastronomie eingeführt

mild. wiess immer war
mild. wiess immer war

süffig, mild

Der naturtrübe Urvater des Kölsch erobert die Gaumen der Rheinländer.

Der naturtrübe Urvater des Kölsch erobert die Gaumen der Rheinländer. Der milde Charakter überzeugt auch Fans anderer Bierstile in Biergärten, Restaurants sowie an den Theken der Brauhäuser und Kneipen. Gaffel Wiess gibt es ebenfalls in der neuen trendigen 0,33l Euro-Flasche. Die Etiketten bestehen aus komplett recycelbarem Papier. 

Der Kölsch Urvater

Jetzt auch in der trendigen Euroflasche

Kronkorken mit wechselnden Motiven

Naturtrüb, wiess früher war

Naturtrübe Biere waren früher normal. Die glanzfeine Filterung wurde erst nach der industriellen Revolution durch neue Hochleistungsfilter ermöglicht. Das blanke Bier hat sich allmählich durchgesetzt. Das gefilterte Kölsch, so wie wir es kennen, hat Anfang des letzten Jahrhunderts das ungefilterte Wiess abgelöst. Heute sind naturtrübe Biere – auch hefetrübe Biere genannt – wieder gefragt.

Nach dem Reinheitsgebot gebraut

Gaffel Wiess ist nach dem Reinheitsgebot gebraut, demnach nur Hopfen, Hefe, Malz und Wasser für den Brauprozess verwendet werden dürfen. Der Hopfen stammt aus der bayerischen Hallertau. Alle weiteren Zutaten kommen aus dem Rheinland. Für das Wiess sorgt die eigene Gaffel Hefe für die alkoholische Gärung, die ganz besondere Eigenschaften hat und die Biere aus dem Hause Gaffel zu etwas Besonderem macht

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

neuigkeiten

Neues aus der Gaffel Welt

Fit durch den Herbst mit unserer Fassbrause und Just Fit

Fit durch den Herbst mit unserer Fassbrause und Just Fit

Für Sportfreund:innen gibt es kaum was schöneres, als ein Workout im Freien - unsere Gaffel Lauffreunde sind dafür der beste Beweis. Doch was tun, wenn zum Jahresende das Wetter einfach nicht mehr mitspielt? Wir haben die ultimative Lösung für euch mit unseren Gaffels...

11 Fragen an Alexander Onasch von prôt von Alex im Belgischen Viertel

11 Fragen an Alexander Onasch von prôt von Alex im Belgischen Viertel

Alex Onasch hat inmitten des Belgischen Viertels auf der Lütticher Straße eine ehemalige Boutique in eine moderne Backstube verwandelt. Dort backt er gemeinsam mit seinem Team seit nun mehr als zwei Jahren traditionelle und visionäre Brote. Nicht nur das Veedel selbst...

5 stimmungsvolle FC-Kneipen für das nächste Gastroviewing

5 stimmungsvolle FC-Kneipen für das nächste Gastroviewing

Für viele ist es eins der stimmungsvollsten Kneipenerlebnisse in Köln: Gemeinsam bei frischgezapftem Kölsch oder Gaffel Wiess unseren 1. FC Köln anzufeuern. Die Atmosphäre, die an FC-Spieltagen in den Kneipen herrscht ist unbeschreiblich und absolut einmalig. Damit...