11 schöne Laufstrecken in Köln

Der Frühling ist da, die Tage werden wieder länger, die Laufsaison ist offiziell gestartet. Bei unseren Gaffel Lauffreunden geht es wie gehabt alle zwei Wochen gemeinsam quer durch unsere schöne Domstadt. Damit ihr die Zeit zwischen unseren Lauftreffs optimal nutzen könnt, möchten wir euch heute 11 schöne Laufstrecken in Köln vorstellen. Ob Rookie oder Pro, ihr werdet sicherlich fündig und könnt nebenbei vielleicht sogar euch noch unbekannte Kölner Ecken entdecken.

1. Am Rhein I

11 schöne Laufstrecken in Köln – nicht nur am Rhein

Joggen am Rhein ist eine reizvolle Angelegenheit, besonders rechtsrheinisch an den Poller Wiesen entlang. Vom Gaffel am Dom aus geht es über die Hohenzollernbrücke auf die Schäl Sick und weiter Richtung Süden. Ab der Deutzer Drehbrücke wird es dann grün mit Blick auf das Rheinufer mit den ausufernden Wiesen, den Rheinauhafen und Kranhäusern. Der Weg führt dann über die Südbrücke zum Ausgangspunkt linksrheinisch zurück. Oder es geht noch weiter über die Rodenkirchener Autobahnbrücke. Am südlichsten Punkt gibt es einen fantastischen Blick auf das Siebengebirge hinter Bonn. Danach führt die Strecke am Bayenthaler Ufer zurück in Richtung Dom. Ab der Südbrücke geht es an durch den Rheinauhafen und am Sport- und Olympiamuseum vorbei zurück in die Altstadt.

2. Volksgarten mit Vorgebirgspark

Die Laufstrecke verbindet den Volksgarten mit dem Vorgebirgspark im Süden der Kölner Innenstadt. Start und Ziel ist der Eifelplatz. Parallel zur Volksgartenstraße und vorbei an der Orangerie geht es am Südende des Parks kurz auf die Vorgebirgsstraße, um dann vor der Unterführung wieder ins Grüne Richtung Eifelplatz einzubiegen. Oder die Strecke wird Richtung Südstadion bis zum Vorgebirgspark und wieder zurück verlängert. Die Runden lassen sich individuell variieren und die Strecken sind nachts beleuchtet. Die Belohnung gibt es dann am Eifelplatz im Climax mit frischem Gaffel Kölsch oder einer Gaffels Fassbrause. 

3. Grüngürtel

Ein echter Klassiker ist die Grüngürtel-Runde mitten in der City. Vom Aachener Weiher aus geht es in Richtung Norden parallel zur Inneren Kanalstraße. Kurz hinter der Subbelrather Straße wartet dann der Herkulesberg. Oben angekommen gibt es einen eindrucksvollen Blick auf den Mediapark und die Domspitzen. Dann geht es wieder zurück zum Aachener Weiher, wo der große Biergarten zum Beispiel mit frischem Wiess vom Fass aufwartet.

4. Decksteiner Weiher

Auch hier ist Start und Ziel der Parkplatz an der Bachemer Landstraße. Die Strecke geht in Richtung Süden vorbei am Geißbockheim des 1. FC Köln rund um den Decksteiner Weiher. Eine wunderbar atmosphärische Strecke, die parallel zum Wasser läuft. Auf weichem Untergrund geht es im Äußeren Grüngürtel zumeist über Alleen, die gerade im Sommer Schatten spenden. Sollte es Dir trotzdem zu heiß geworden, empfehlen wir Dir nach dem Lauf ein kühles Gaffel Kölsch im Decksteiner Tennisclub.

5. Blücherpark

Der Park liegt im Kölner Norden und bietet somit die ideale Laufstrecke für alle Menschen, die in Neuehrenfeld, Nippes und Bilderstöckchen wohnen. Ausgangspunkt ist die Haltestelle Bilderstöckchen an der Escher Straße, die in Richtung Müngersdorfer Straße führt. Vorbei geht es an den Tennisplätzen von Grün Gold bis zum kleinen Weiher und dann in ein Waldstück. Durch den Blücherpark führen drei verschiedene Laufstrecken mit Längen von zwei, drei und sieben Kilometern. Die Strecken sind farblich gekennzeichnet und kombinierbar. Die Kahnstation samt nettem Biergarten ist die erste Anlaufstelle, wenn es um eine kühle Erfrischung nach dem Run geht.

6. Adenauer Weiher

Start und Ziel ist der Parkplatz an der Bachemer Landstraße. Die Laufstrecke führt nach Norden zum Adenauer Weiher und zur Jahnwiese. Allerdings ist sie nachts nicht beleuchtet. Denk also ein Deine Stirnlampe, falls Du im Dunkeln auf die Piste gehst. Die Laufstrecke um den damals künstlich angelegten See ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, denn die Abschnitte lassen sich nämlich anpassen.

7. Am Rhein II

Für urbane Menschen ist die Runde am Rhein in Richtung Norden empfohlen. Die Strecke ist auch in der Abenddämmerung beliebt, da die Route zumeist beleuchtet und auch im Winter hervorragend zu laufen ist. Es geht an der Bastei entlang, vorbei an der Riehler Aue und anschließend über die Mülheimer Brücke. Dort gibt es einen großartigen Blick auf die Kölner Skyline. Rechtsrheinisch geht es dann in den Kölner Jugendpark, am Tanzbrunnen vorbei, über die Hohenzollern- oder die Deutzer Brücke wieder zurück ins Zentrum.

8. Nippes

Die Strecke ist für die Bewohner von Nippes und dem Kölner Agnesviertel schnell erreichbar. Vom Fort X geht es am Neusser Wall in Richtung Lentpark über die Fußgängerbrücke der Inneren Kanalstraße in den Lis-Böhle-Park sowie über Niehler und Neusser Straße direkt in den Lohsepark. Vorbei am Skaterparadies geht es auf Höhe des Fußballfelds wieder zurück. In die Strecke lässt sich überall einsteigen und die Abschnitte lassen sich anpassen.

9. Fühlinger See

Das Gelände ist optimal für Jogger eingerichtet. Die ebene und beleuchtete Strecke ist mit Kilometerangaben versehen sowie verkehrsfrei. Aufgrund der guten Ausstattung und der idyllischen Lage ist hier es im Sommer schon mal voller. Der Fühlinger See ist mit der Linie 15 oder via S-Bahn erreichbar (Haltestelle Chorweiler). Ausgehend vom Parkplatz P2 am südlichen Ende führt die von Bäumen gesäumte Strecke um den See herum an der Regattabahn entlang. Vier kleine Brücken später endet die Runde schließlich kurz hinter dem Summerjam-Gelände. 

10. Rodenkirchen 

Eine der wohl schönsten Strecken Kölns führt von der Kirche Alt St. Maternus in Rodenkirchen bis Weiß. Von der Rodenkirchener Riviera aus verläuft der Leinpfad durchweg am Rheins entlang. Immer wieder wird der Uferweg von dichten Wäldern gesäumt. Die Strecke verläuft bis zur Fähre zwischen Weiß und Zündorf. Von da aus geht es zurück oder zur Haltestelle Weißer Hauptstraße in die Linie 16. Ausstieg ist die Haltestelle Maternusplatz in Rodenkirchen. Nicht allzu weit entfernt, lassen sich müde Knochen und schwere Beine auf der großen Terrasse des Brauhaus Quetsch bei kühlem Gaffel Kölsch bestens wieder in Schwung bringen.

11. Lindenthaler Kanäle

Es geht los am Karl-Schwering-Platz nähe der Haltestelle Universitätsstraße. Vom Clarenbachkanal aus geht es entlang dem Lindenthaler Kanal in Richtung Stadtwald hinein. Die Strecke lässt sich je nach Leistungsvermögen sowie Lust und Laune anpassen. Der Weg wechselt zwischen Wald- und Asphaltboden, genauso zwischen Stadt- und Wald-Panorama. Da die Laufstrecke nur teilweise beleuchtet ist, ist eine Lauflampe ratsam.

Werde Teil der Gaffel Lauffreunde

Du liebst es zu laufen, bist aber noch kein Teil der Gaffel Lauffreunde? Worauf wartest du noch!? Wir sind in den letzten Monaten zur größten offenen Laufgruppe Kölns herangewachsen. Mit unserer Spotify-Playlist bieten wir den perfekten Soundtrack zum Laufen, aber auch in unserer Strava-Gruppe können wir uns digital verbinden.

Autor
Privatbrauerei Gaffel

Wir, die Privatbrauerei Gaffel, sind ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen in vierter Generation. Als Produzent der Traditionsmarke Gaffel Kölsch und weiterer rheinischer Spezialitäten sind wir eng mit der Geschichte Kölns verbunden. Wir fühlen uns den sozialen und kulturellen Bereichen der Stadt verpflichtet und berichten hier in regelmäßigen Abständen über Themen, die uns beschäftigen. Prost zesamme.