Echt kölsche Brauhaus-Hochzeit im Gaffel am Dom

Köbine und Köbes heiraten und stoßen an mit Gaffel Kölsch

Köln, 26. Juli 2010 – Eine richtige kölsche Brauhaus-Hochzeit fand jetzt statt im Gaffel am Dom: Christian und Susanne arbeiten hier als Köbes und Köbine, verliebten sich und traten nun in den Stand der Ehe. Auf gut kölsche Art streute eine kleine Köbine in blauer Gaffel-Schürze Blumen für das Brautpaar, bevor zünftig in Kölns modernstem Brau- und Wirtshaus mit Gaffel Kölsch und Gaffels Fassbrause angestoßen wurde. 

Bereits direkt nach der standesamtlichen Trauung mitsamt Familie schlugen die frisch Vermählten ein Fass Gaffel Kölsch an, um die Feierlichkeiten stilecht beginnen zu lassen. Für die Kleinen unter den Hochzeitsgästen gab es den neuen, alkoholfreien Durstlöscher Gaffels Fassbrause. Und in Würdigung des Hauses, in dem sich die Liebe der Beiden entwickelte, fand die anschließende Hochzeitsfeier in der festlichen Domstube des Gaffel am Dom statt. Wie zuvor am Fass vor dem Rathaus zapften auch hier Susanne und Christian Gaffel Kölsch für Ihre Gäste. 

Thomas Deloy, Geschäftsführung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel: „Das ist eine Geschichte, wie sie schöner und kölscher nicht sein kann. Das Gaffel am Dom hat sich natürlich als Brau- und Wirtshaus und als erfolgreiche Veranstaltungslocation ausgezeichnet. Nun gilt es auch als ein Ort, an dem die Romantik zuhause ist.“ 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).