Gaffel Wiess erstmals mit der Gold-Medaille der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft ausgezeichnet

öln, 27. August 2021 – Erste Auszeichnung für den neuen rheinischen Bierklassiker: Gaffel Wiess wurde mit der Gold-Medaille der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) ausgezeichnet.

Die DLG-Qualitätsprüfung gilt weltweit als der anspruchsvollste Test von Lebensmitteln. Bei Gaffel Wiess konnten überdurchschnittliche Werte in Bezug auf Qualität, Frische und Geschmacksstabilität ermittelt werden.

Seit letztem Jahr erobert Gaffel Wiess die Gaumen der Rheinländer. Der Vorläufer des Kölsch hat für sehr viel Aufmerksamkeit gesorgt und überzeugte auch Fans anderer Bierstile und Kölschmarken.

Gaffel Wiess ist erfrischend mild, wird nicht gefiltert und ist naturtrüb. Dadurch bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe der Hefe erhalten. Der süffige Charakter macht diesen obergärigen Klassiker zu einem echten Geschmackserlebnis. Gaffel Wiess hat einen Alkoholgehalt von 4,9 Prozent.

„Wir freuen uns, dass uns die hervorragende Qualität von Gaffel Wiess von zwei Seiten bestätigt wird: von der DLG und den Konsumenten“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR von Gaffel.

gaffel.de/wiess
www.dlg.org

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).