Ab Aschermittwoch gibt es wieder das obergärige Fastenbier von Gaffel

Köln, 16. Februar 2021 – Flüssiges bricht Fasten nicht! Dieser Sinnspruch hatte in früheren Zeiten durchaus eine wichtige Bedeutung. Denn die Menschen durften in der Fastenzeit mit Erlaubnis der Kirche fehlende Mahlzeiten mit nährreich gebrautem Bier kompensieren.

Dieser Tradition folgend bietet Gaffel zu Aschermittwoch wieder ein Fastenbier an. „Zur Premiere im letzten Jahr waren wir in kürzester Zeit ausverkauft“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Mit dieser enormen Nachfrage hatten wir nicht gerechnet.“

Das limitierte Fastenbier wird in der trendigen 0,33 Liter Euro-Flasche angeboten. Der exklusive Verkauf startet am 17. Februar im Gaffel Online Shop (www.gaffel-shop.de). Darüber hinaus wird im Gaffel am Dom / Trankgasse ein Pop-up Shop eingerichtet, der am 17. und 18. Februar von 12-18 Uhr geöffnet hat.

Bei einem Alkoholgehalt von 6,5 Prozent dominieren Malz- und Karamellaromen mit einer leichten Malzsüße. Das obergärige, bernsteinfarbige Bier hat eine ausgesprochen hohe „Drinkability“ und ist angenehm trinkbar.

Gebraut wurde das Gaffel Fastenbier in der eigenen Versuchsbrauerei. Dort können sich die Braumeister von Gaffel abseits des Tagesgeschäfts kreativ ausprobieren sowie neue und traditionelle Rezepte umsetzen. „Wir verstehen uns als eine Brauerei, die die vielfältige Bierkultur aufrechterhalten möchte“, betont Thomas Deloy.

www.gaffel.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).