Unkonventionelle Außenwerbung am Underground in Ehrenfeld

Street Art Künstler sprayt Apokalypse statt heile Welt.

Köln, 24. Juni 2015 – Gevatter Tod, ein brennendes Herz und düstere Skelette. Mittendrin eine Gaffel Kölsch Flasche. Diese Apokalypse hat auf 100 Quadratmetern Martin Scholz geschaffen. Anlass war aber nicht seine Endzeitvision, sondern die Umstellung des Ehrenfelder Undergounds auf Gaffel Kölsch.

Die Außenwerbung sollte dem Look der Szenelocation angepasst werden, so lautete der Auftrag an den Street-Art und Fassaden-Künstler, der für die Umsetzung nur zwei Tage brauchte.

Martin Scholz ist Mitglied des Ehrenfelder Vereins Color Revolution, der sich mit zahlreichen Arbeiten im Kölner Stadtgebiet und darüber hinaus einen Namen gemacht hat. Im Rahmen des international renommierten Urban Art Festival CityLeaks Cologne hatte der 28-Jährige das Wandgemälde Grüner Frosch im Grünen Weg unweit des Undergrounds kreiert. Als nächstes größeres Projekt steht im Herbst die Gestaltung des Bürgerzentrums Ehrenfeld an.

www.onkel-dose.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).