Schnick Schnack SchLuck: Gefightet wird im Ring

Gaffel Kölsch offizieller Partner des mentalen Kneipensports

Köln, 16. April 2013 – Am 18. April wird im Stiefel an der Zülpicher Straße erbarmungslos gefightet. Die Spieler tragen dann Kampfnamen, die Duelle werden professionell moderiert und ein Schiedsrichter beobachtet das Geschehen mit Argusaugen. 

Die Disziplin heißt aber nicht Boxen. Vielmehr findet ein Schere-Stein-Papier Turnier statt. Und da der Kampf-Ring in einer Kneipe steht, heißt die Veranstaltung richtigerweise Schnick Schnack SchLuck. 

32 Spieler werden sich im Ring gegenüberstehen, nur einer wird diesen als Sieger verlassen. Das Ganze steht unter der Schirmherrschaft der aSSSociation, dem Weltverband mit Sitz in Köln. Die Teilnahme und der Eintritt sind kostenlos. 

Wer nicht mitspielt, darf wetten. Dafür wird Spielgeld für Wetteinsätze ausgegeben. Es winken Preise für die besten Zocker. Im Anschluss wird groß mit DJ gefeiert. Offizieller Partner dieses mentalen Kneipensports ist Gaffel Kölsch. 

Alle Information rund um die Veranstaltung und die Anmeldung unter: http://www.facebook.com/SchnickSchnackSchluck 

Schnick-Schnack-SchLuck 
Schere-Stein-Papier Turnier 
Stiefel 
Zülpicher Straße 18, 50674 Köln 
Donnerstag, 18. April 2013 
Einlass ab 18 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr 
Eintritt und Teilnahme sind kostenlos 

Anmeldung/Informationen 
http://www.facebook.com/SchnickSchnackSchluck 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).