Student schafft Weltrekord: Haus aus 260.000 Bierdeckeln

Köln, 12. April 2010 – Nach drei Monaten und fünf Tagen hat Sven Goebel es geschafft und einen neuen Weltrekord aufgestellt: Der angehende Student baute ein möbliertes Wohnhaus aus gut 260.000 Gaffel Kölsch-Bierdeckeln. Ort des Geschehens war vogelsang ip im Nationalpark Eifel, wo der Weltrekord unter den Augen der Offiziellen Herbert Radermacher, Bürgermeister der Gemeinde Kall, und Ralf Hergarten, Bürgermeister von Schleiden, für das Guinness Buch der Rekorde bestätigt wurde. 

„Ich bin wirklich sehr stolz, nun meinen dritten Weltrekord eingefahren zu haben“, freut sich Sven Goebel. „Alles verlief reibungslos, die Unterstützung von allen Seiten war super und ich bin froh, dass ich dieses Mammutprojekt erfolgreich abschließen konnte.“ 

Zum krönenden Abschluss des gelungenen Weltrekordversuchs musste das Wohnhaus, 12 x 7 Meter Grundfläche bei ungefähr 2,30 Meter Höhe, unter den Augen der offiziellen Beobachter eingerissen werden. Das sollte beweisen, dass Sven Goebel sich keinerlei Hilfsmittel bedient hat, weder Klebstoff noch Stützen jeglicher Art. Zudem wurde der 21-Jährige die gesamte Bauzeit von einer Webcam gefilmt, um auch auf diesem Wege seine Redlichkeit zu untermauern. 

„Dieses Projekt über drei Monate hier bei uns im Forum Vogelsang hautnah zu begleiten, war schon etwas Außergewöhnliches“, resümiert Björn Troll, Pressesprecher von vogelsang ip. „Beide Seiten konnten Synergien nutzen. Wir konnten uns beispielsweise einer breiteren Öffentlichkeit als Ort für kulturelle und politische Bildung sowie Wanderzentrum im Nationalpark Eifel präsentieren.“ 

Bis zum Moment des Triumphes ist für Sven Goebel etwa ein Jahr für Planung und Bauzeit vergangen. Zunächst hat er auf Papier und anschließend per 3-D-Programm auf dem Computer ein Weltrekord-Modell simuliert, und die Anzahl der nötigen Bierdeckel anhand eigens entwickelter Gleichungen errechnet. Nun ist der Träger des Schwarzen Gürtels dreimaliger Weltrekordhalter im Bau von Bierdeckel-Gebäuden. Denn schon 2003 konstruierte er einen vier Meter hohen Turm aus 7.000 Bierdeckeln. 2004 toppte er diese Leistung mit einer Burg samt Burgbrunnen aus 70.000 Bierdeckeln. 

„Dieses Haus im markanten Gaffel-Blau sieht einfach fabelhaft aus, ich würde am liebsten direkt einziehen“, so Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Teil eines erfolgreichen Weltrekords zu sein ist eine tolle Sache, die uns zu Recht mit Stolz erfüllt.“ 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).