Sechs Monate vor Jeck im Sunnesching

Das Festival in Köln bereits ausverkauft – Karten gibt’s noch für Bonn

Köln, 12. März 2018 – Damit hat keiner der Verantwortlichen gerechnet: Gut sechs Monate vor Jeck im Sunnesching ist das Festival im Kölner Jugendpark total ausverkauft.

„So einen Run auf die Tickets gab es noch nie“, freut sich Jochen Gasser, der mit dem Team von Dionysos Events die Jeck im Sunnesching-Festivals organisiert. „Auch Bonn biegt gerade mit dem Ticketverkauf in die Zielgeraden ein.“

Sämtliche Spitzenbands kölscher Musik treten am 1. September in der Bonner Rheinaue auf: Brings, Kasalla, Cat Ballou, Querbeat, Miljö, Fiasko, Pläsier, Kempes Feinest und Stefan Knittler. Das Ticket für Bonn kostet 19,90 Euro. Karten gibt es über die Homepage www.jeckimsunnesching.de und an allen bekannten VVK Stellen.

„Wir sind absolut begeistert. Unser Konzept geht mehr als auf. Die Zahl der feierfreudigen Jecken steigert sich von Jahr zu Jahr“, sagt der Initiator von Jeck im Sunnesching, Thomas Deloy von Gaffel. „Ich gehe davon aus, dass es nun auch einen Run auf die vielen JiS-Veranstaltungen in den Kneipen, Biergärten und Eventlocation gibt.“

www.jeckimsunnesching.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).