Kunstbierdeckel von Gaffel wirbt für die einmalige Meisterschau „Von Dürer bis van Gogh“ im Wallraf-Richartz-Museum

Köln, 10. Oktober 2016 – Exklusiv zur neuen Ausstellung des Wallraf-Richartz-Museums & Fondation Corboud gibt die Privatbrauerei Gaffel einen neuen Kunstbierdeckel heraus. Er ist zudem mit einem Goodie von 20 Prozent Ermäßigung auf den Eintritt verbunden.

Bis zum 29. Januar 2017 zeigt das Kölner Museum die einmalige Meisterschau „Von Dürer bis van Gogh – Sammlung Bührle trifft Wallraf“. Die Ausstellung ist ein wahres Klassentreffen der Kunstgeschichte. Die bekanntesten Meister wie Dürer, Cuyp, Cézanne, Manet, Monet, Picasso, Renoir oder van Gogh sind dabei mit faszinierenden Kunstwerken vertreten.

Die Kunstbierdeckel zeigen zwei Motive aus den Bildern „Tänzerinnen“ (1889 und 1905) des französischen Malers und Bildhauers Edgar Degas (1834-1917). Er wird in allen Gaffel-Objekten in unmittelbarer Nähe zum Museum ausgelegt.

„Bereits zum vierten Mal bewerben wir auf diese Art und Weise eine Ausstellung des Wallraf-Richartz-Museums in unseren Gastronomieobjekten“, sagt Sebastian Lenninghausen, Produktmanager der Privatbrauerei Gaffel. „Es freut uns, dass diese Sonderbierdeckel mittlerweile begehrte Sammlerobjekte sind.“

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).