Das Kultgetränk feiert – Zum Geburtstag werden 10.000 Flaschen Gaffels Fassbrause verteilt

Köln, 1. April 2014 – Am 1. April ist es vier Jahre her, da hatte Gaffels Fassbrause ihren ersten Auftritt. Bei der Pressekonferenz in der Kölner Playa präsentierte der geschäftsführende Gesellschafter der Privatbrauerei Gaffel, Heinrich Philipp Becker, das neue Kultgetränk.

Was damals niemand ahnte: Das rheinische Original aus Köln ist mittlerweile in ganz Deutschland populär und hat den Boom der Fassbrausen begründet. Mittlerweile macht Gaffels Fassbrause 18 Prozent des Gesamtabsatzes der Kölner Familienbrauerei aus. Und das innerhalb dieser kurzen Zeitspanne.

Am 1. April kann also groß gefeiert werden. Das Gaffel am Dom spendiert eine Geburtstagstorte in Form einer Flasche Gaffels Fassbrause. Und Promoter verteilen kostenlos im Kölner Stadtgebiet 10.000 eisgekühlte Flaschen Gaffels Fassbrause.

„Das Ende der Fahnenstange ist für Gaffels Fassbrause noch lange nicht erreicht“, meint Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Wir wachsen kontinuierlich. Dabei müssen wir keine besonderen Anreize durch exotische Sorten schaffen. Wir bleiben bei den klassischen Geschmacksrichtungen Zitrone und Orange.“

www.fassbrause.de
www.facebook.com/GaffelsFassbrause

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).