Kölle bützt Odenthal – Sechs Stunden Live-Musik aus der Domstadt von Black Fööss bis Kasalla

Köln, 11. Juni 2013 – Die Jungen treffen auf Bläck Fööss: Beim Festival Kölle bützt Odenthal wird das Beste gespielt, was die Domstadt gerade zu bieten hat. Denn Kasalla und Cat Ballou prägen derzeit die kölsche Szene. Beide Nachwuchsbands sorgten in den letzten beiden Jahren für die Sessionshits Pirate (Kasalla) oder Et jitt kei Wood (Cat Ballou). Domstürmer und Klüngelköpp garantieren zudem beste kölsche Stimmung, und die Bläck Fööss werden wieder mit ihren Klassiker das Publikum begeistern.

Über sechs Stunden lang gibt es beste Live-Musik auf einem großen Bühnentrailer. Während die Gäste auf der Sommerwiese ausgelassen bei frischem Gaffel Kölsch und Gaffels Fassbrause feiern und die kölschen Lieder mitsingen, vergnügen sich die Pänz, deren Einlass unter 12 Jahren kostenlos ist, auf Hüpfburgen und bei weiteren Attraktionen.

Karten gibt es für 24 Euro im Vorverkauf und für 30 Euro an der Tageskasse. Parkplätze für rund 1000 Besucher befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Kölle bützt Odenthal
Samstag, 22. Juni
Einlass ab 12 Uhr
Beginn 14 Uhr
Sommerwiese in Odenthal-Landwehr
http://www.koellebuetztodenthal.de

Online-Verkauf: http://shop.brandlsale.com/main_bigware_34.php?items_id=107
Vorverkaufsstellen: 
– im Altenberger Dom-Laden
– bei allen Regionalfilialen der Kreissparkasse Köln im Rheinisch-Bergischen Kreis
– in den Filialen der Kreissparkasse in Schildgen und Odenthal
– Tageskasse

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).