Mann mit goldenem Händchen läutet „arkadisches Zeitalter“ ein

„Goldfinger“-Chef Haydar gibt Kultclub „Arkadia“ neuen Glanz

Köln, 15. April 2011 – Das Kölner Friesenviertel wird zum goldenen Viertel – und Haydar Kizay ist der Patron dieses Wandels. Denn der Gastronom bescherte die kultige Disco-Bar „Arkadia“ zur Neueröffnung mit einem neuen, goldglänzenden Outfit. Seit einem Jahrzehnt führt Haydar Kizay das immer proppevolle „Goldfinger“ direkt nebenan. Nun ist er auch Denker und Lenker im „Arkadia“, benannt nach dem Ort des „Goldenen Zeitalters“ aus der griechischen Mythologie. 

Dass der Club auf der Friesenstraße 52 weiterhin „Arkadia“ heißt, ist einem Gewinnspiel zu verdanken, dass die Privatbrauerei Gaffel auf ihrer Homepage ins Rollen gebracht hat. Die Teilnehmer waren dabei aufgerufen, einen neuen Namen zu kreieren. Doch kurioserweise votierten über 40 Prozent für den etablierten Namen mit positiven Assoziationen: „Arkadia“. 

Und so empfängt Haydar Kizay seine Gäste im legendären Club mit bekanntem Namen, doch nach der Renovierung nun ganz im edlen Chic eines Retro-Tanzlokals. Davon zeugen schon die ausgefallenen Sitzmöglichkeiten in der chilligen Bar: Mit fliederfarbenem Samtstoff überzogene Kirchenbänke. Die Krönung dessen ist der pompöse Lüster, der sich im Stile einer Discokugel inmitten weiterer Kronleuchter über den Köpfen der Gäste dreht. Und auch der Tanzklub im Rückraum des „Arkadia“ verspricht schillernd durchtanzte Nächte mit Funk, Soul, HipHop und Elektrosounds. 

Doch bei allem Glanz und Glamour bleibt das „Arkadia“ frei von Schickimicki-Attitüden. Hier gibt es keine Kleiderordnung, auch nicht für das Personal, und keine Zwänge, im Gegenteil – die Botschaft ist ganz arkadisch: Die Gäste sind eingeladen in gemütlicher Atmosphäre bei frischem Gaffel Kölsch oder fruchtig-herber Gaffels Fassbrause die Seele baumeln zu lassen, entspannt zu quatschen und ausgelassen zu tanzen. 

„Wir sind voller Vorfreude, das „Arkadia“ in den vielversprechenden Händen von Haydar Kizay nun wieder neu entstehen zu sehen“, so Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Zudem ist die Brauerei hier mit Gaffel Kölsch und Gaffels Fassbrause bei der Zielgruppe der jungen Genießer ideal platziert.“ 

Ab 15. April startet das „Goldene Zeitalter“ im „Arkadia“. Und gleich zwei Wochen später steigt am Freitag, 29. April, die „Sahnestückparty“. 

www.arkadia-koeln.de 

Arkadia
 
Friesenstraße 52 
50670 Köln 

Öffnungszeiten: 
Fr. 21:00 Uhr – 05:00 Uhr 
Sa. 21:00 Uhr – 05:00 Uhr 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).