Das Gaffel am Dom singt wieder: Björn Heuser tritt am 10. September auf

Köln, 8. September 2021 – Singen mit Björn Heuser ist wieder möglich. Die erfolgreiche Premiere nach dem Lockdown fand letzte Woche statt. Jetzt spielt der kölsche Barde wieder jeden Freitag im Gaffel am Dom.

Die Coronaschutzverordnung vom 17. August 2021 ermöglicht Veranstaltungen in Innenräumen ohne feste Sitzplätze. Voraussetzung ist ein einrichtungsbezogenes Hygienekonzept, das das Gaffel am Dom bei der Stadt Köln eingereicht hat.

Zugelassen sind alle Geimpften, Genesenen und PCR-Getesteten. Da gemeinsam gesungen wird, reicht ein negativer Antigen-Schnelltest nicht aus.

Am Veranstaltungstag ist das Brauhaus nach der 3-G-Regel (geimpft/genesen/getestet) bis kurz vor Konzertbeginn geöffnet. Wer lediglich einen negativen Antigen-Schnelltest vorweisen kann, muss bis 21 Uhr das Gaffel am Dom verlassen.

Die Gäste können sich während der Veranstaltung im Gaffel am Dom frei bewegen und auch einen Stehplatz einnehmen. Eine Maskenpflicht besteht nicht.

„Jucheee! Endlich ist der Freitag zurück“, freut sich Björn Heuser. „Ich kann es selbst kaum glauben, dass es wieder regelmäßig losgeht.“

Die Veranstaltung am 10. September beginnt wie gewohnt um 22.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Der Einlass wird von Security-Mitarbeitern kontrolliert.

Das letzte reguläre Mitsingkonzert im Gaffel am Dom gab Björn Heuser vor seiner Stimmband-Operation am 28. Februar 2020.

www.gaffelamdom.de
www.heuser-koeln.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).