Neues Etiketten-Design bei Gaffels Fassbrause

Mehr natürlich anmutende Leichtigkeit beim Marktführer

Köln, 12. Oktober 2016 – Erstmals hat Gaffels Fassbrause das Etiketten-Design der 0,33l MW-Flaschen überarbeitet. „Wir wollten die Produktausstattung zeitgemäß optimieren“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Insgesamt strahlt der neue Auftritt nun mehr natürliche Leichtigkeit aus, ohne dabei die Wiedererkennung der Marke zu gefährden.“

2010 kam das rheinische Original auf den Markt. Innerhalb kürzester Zeit erlangte der mehrfach prämierte Durstlöscher Kultstatus. Gaffels Fassbrause wurde zum Newcomer des Jahres und Hit der Saison gewählt sowie mit dem Catering Star ausgezeichnet. Bereits viermal wurde der Marke die Goldene DLG-Medaille für ausgezeichnete Qualität verliehen.

Die Rezeptur wurde nicht geändert. Der First Mover und Marktführer konzentriert sich weiterhin auf die erfolgreichen Geschmacksrichtungen Zitrone und Orange. „Wir bleiben bewusst klassisch“, betont Thomas Deloy. „Nicht etwa Kaktus-Litschi, das nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwindet, sondern eben Zitrone und Orange.“

www.fassbrause.de
www.facebook.com/GaffelsFassbrause

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).