Kasalla setzt Gaffel Kölsch in Szene – Der neue Clip Scheissejal wurde komplett gezeichnet

Köln, 25. April 2016 – Kasalla hat grade ihre bisher größte Deutschlandtour abgeschlossen, alleine in den Berliner Postbahnhof lockte die Band über 800 begeisterte Mundart Fans.Im September steht dann das bisher größte Highlight der Bandgeschichte bevor, am 9. und 10. September feiert die Band an zwei Tagen ihr fünfjähriges Bestehen in der Lanxess-Arena.

In der Zwischenzeit kommt jetzt das neue Video der Kölner Durchstarterband heraus. Der Clip wurde komplett von Nikolai Kampen gezeichnet, der bereits Stefanie Heinzmanns „Stranger In This World“ illustrierte. Der Dortmunder hat dabei auch den Kasalla-Partner Gaffel Kölsch prominent in Szene gesetzt.

Scheissejal ist ein Song über eine enttäuschte Liebe. „Wir haben uns überlegt, dass wir gerne mal ein Video machen würden, das die Geschichte des Liedes widerspiegelt“, sagt der Kasalla-Frontmann Bastian Campmann. „Dabei raus gekommen ist nun eine Art kleines Kunstwerk, ein gezeichneter Kurzfilm der in monatelanger Arbeit und unter sehr hohem Aufwand entstanden ist und auf dessen Endergebnis wir nun sehr stolz sind“, so Campmann weiter.

Die Story spielt selbstverständlich in Köln. Eingebunden sind zahlreiche kölsche Schauplätze wie die Zülpicher Straße, das Belgische Viertel oder Hohenzollernbrücke. Einige Szenen spielen in Bars und Kneipen, wo Gaffel Kölsch getrunken wird.

Video: www.youtube.com/watch?v=L1z60f8IUsI

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).