Kulturstaatsminister Bernd Neumann verleiht King Georg Preis für das beste Programm

Köln, 11. Dezember 2013 – Mehr als 300 Spielstätten des Rock, Pop und Jazz hatten sich beworben, 55 von ihnen wurden für ihr herausragendes Programm ausgezeichnet. Darunter ist auch der Kölner Klub King Georg für die beste Programmgestaltung in der Kategorie Liveclubs. In Hamburg übergab Kulturstaatsminister Bernd Neumann persönlich die Preise.

Der „Spielstättenprogrammpreis“ wurde erstmals von der Bundeskonferenz Jazz (BK Jazz) gemeinsam mit der Initiative Musik verliehen. Ziel ist es, die kulturelle Leistung der kleinen und mittleren Spielstätten zu stärken und ihnen höhere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

„Das King Georg ist eine Kultstätte mit überregionaler Bedeutung“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Wir freuen uns, dass jetzt auch von offizieller Seite der Club gewürdigt wird.“

www.gaffel.de
www.kinggeorg.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).