Die Kunst mit dem Kasten – Einzigartige Möbelkreation aus Gaffel Kölsch-Bierkästen

Köln, 9. Dezember 2011 – Recycling mal anders: Die Künstlerin Marion Hansen hat jetzt aus Gaffel Kölsch-Kästen außergewöhnliche Beistelltische kreiert. Die Cologne-Brauhaus-Edition ihrer Kunstwerke fängt den Charme einer typisch kölschen Kneipe ein und transportieren ihn in die eigene Wohnung. 
So wird aus einem zweckentfremdeten Getränkekasten ein Möbelunikat. 

Die verschiedenen Variationen des Kisten-Kastens lassen sich als Beistelltisch, Nachttisch oder als Bartisch verwenden. Denn auch wenn Gläser, Bierdeckel, Tabletts und Co. thematisch gut Platz finden, ist der Koelner Kasten vielseitig verwendbar. 

„Es freut uns, dass wir mit unseren Gaffel-Kisten Kreativität fördern und ein Teil davon sein können“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. 

Weitere Möbelstücke der Cologne Brauhaus-Edition sind in Planung. Demnächst gibt es ein Sideboard oder einen Esstisch bestehend aus Gaffel Kästen und auch eine Kids-Edition aus Gaffels Fassbrause-Kästen wartet auf ihre Umsetzung. Für Kunden mit individuellen Wünschen fertigt die Künstlerin auch auf Auftrag ihre Kölner Kästen an. 

www.koelner-kasten.de 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).