Kölsches Multitalent Björn Heuser mit neuem Album

„Schloflos“ bei Dabbelju Music erschienen und ab jetzt im Handel

Köln, 6. Mai 2011 – Björn Heuser ist vieles: Buch- und Bühnenautor, Regisseur, Schneider, Bühnenbildner, Vorleser, Schauspieler, Dozent, Weltreisender und Ehrenfelder. Björn Heuser ist aber vor allem eines: Musiker. Als solcher veröffentlicht der Liedermacher, Komponist und Sänger jetzt sein neues Album „Schloflos“ beim Kölner Label Dabbelju Music. 

Björn Heuser, bekannt durch zahllose Konzerte in und um Köln und regelmäßige Auftritte im Brau- und Wirtshaus Gaffel am Dom, hat mit „Schloflos“ nun sein drittes Album produziert. Wieder in kölscher Mundart und wieder frei von banalen Oberflächlichkeiten. Den Hörer erwartet Popmusik mit Gänsehaut-Balladen und knackigen Uptempo-Nummern. Authentisch, ehrlich und kölsch. 

Auf „Schloflos“ verarbeitet Björn Heuser Alltägliches wie Außergewöhnliches, lässt ein Füllhorn persönlicher Erfahrungen einfließen und macht das Album damit so echt. „Welche Idiot meint, die Moschee wör em Wäg?“, hört man da. Und der 29-Jährige eröffnet die Scheibe mit einem Reigen von „Froge“ (Fragen), die im Laufe des Albums thematisiert, aber niemals endgültig beantwortet werden. Auch Phantasiefiguren aus wirren Träumen („Clown us Sielefleisch“), urromantische Momente am Rheinufer in „Reich mir ding Hand“ (Duett mit Heike Siek) und Einflüsse aus der Literatur („Deef en dir“) bereichern das Hörerlebnis. 

Als gebürtiger Kölner ist Björn Heuser natürlich seinem Heimatviertel Ehrenfeld sehr 
verbunden. Daraus resultiert seine musikalische Liebeserklärung „Ihrefeld läv“ 
sowie das in der Lenaustraße lokalisierte „Schloflos“ – der Titelsong des Albums. Wer die Musik des Allrounders kennt, der weiß, dass auch Balladen nicht fehlen dürfen. Titel zum Verlieben („Su wie du“, „Met dir“) sind genauso auf dem Album zu finden, wie das berührende Lied „Kei Kinderspill“, das in Anlehnung an das Schicksal eines todkranken Kindes entstand. 

Die Songs von Gaffel-Fan Björn Heuser sind überall auf der Welt entstanden, von Reisen und vielen Begegnungen inspiriert – und interpretiert in seiner Heimatsprache: Kölsch, so wie der Liedermacher denkt und fühlt. Mit dem Album „Schloflos“ finden elf kölsche Popsongs den direkten Weg ins Ohr und klingen erfrischend lange nach. 

Kostproben seines Schaffens liefert Gaffel Kölsch-Fan Björn Heuser regelmäßig im Fassbierkeller des Gaffel am Dom. 

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).