Helping Hands versorgen Obdachlose auf der Straße

Der Kölner Verein leistet seit fünf Jahren ehrenamtliche Hilfe

Köln, 22. Juli 2019 -Seit fast fünf Jahren ist das Team des Helping Hands Cologne e.V. Freitag für Freitag unterwegs. Auf ihren sogenannten Versorgungsgängen leistet der Verein ehrenamtliche Hilfe für die vielen Obdachlosen der Stadt.

Direkthilfe von Hand zu Hand heißt, dass die Menschen, die auf der Straße leben, Sachen des täglichen Bedarfs da ausgehändigt bekommen, wo sie sich aufhalten.

Ob es frische Mahlzeiten sind, Getränke, frische Kleidung, Hygieneartikel oder Hilfsmittel zum Nächtigen auf der Straße, wie Isomatte und Schlafsack. Helping Hands ist bemüht, das Leben auf der Platte abzumildern.

Im Winter wöchentlich, in den Sommermonaten alle 14 Tagen, ziehen etwa ein Dutzend Mitglieder und Unterstützer los und führen in Bollerwagen die wichtigen Utensilien für die „Platte“ mit.

Auf Unterstützung von privater oder unternehmerischer Seite ist der Verein angewiesen. Denn das Angebot setzt sich ausschließlich aus Spenden zusammen, die zu 100 Prozent bei den Obdachlosen und Bedürftigen ankommen. Wer keine Möglichkeit hat die Versorgungsgänge persönlich zu begleiten, kann das Team mit Sach- oder Geldspenden unterstützen.

www.hhc-obdachlosenhilfe.koeln

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).