Gaffels SonnenHopfen startet in die zweite Saison

Köln, 2. April 2014 – Pünktlich zu Frühjahrsbeginn erwacht Gaffels SonnenHopfen aus dem Winterschlaf. Das Sommerbier wurde mit der frischen Ernte des Citra Hopfen neu eingebraut und steht ab sofort wieder im Handel und in der Gastronomie zur Verfügung.

Das Hopfenbier der Privatbrauerei Gaffel kam erst im letzten Jahr auf den Markt und ist eine erfrischende und vollmundige Alternative zum Weizenbier. Eine Millionen Flaschen wurden im Zeitraum von April bis Oktober abgesetzt. Damit war Gaffels SonnenHopfen ausverkauft. Das obergärige Bier wurde zudem mit dem „Bestseller 2013“ ausgezeichnet, dem Preis für die abverkaufsstärkste Produktneuheiten des Jahres.

„Wir haben ein handwerkliches Bier konzipiert, das geschmacklich bestens angenommen wurde“, betont Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR. „Wir freuen uns auf die neue Saison, die uns sicherlich noch mehr Freunde der hohen Braukunst bescheren wird.“

Gaffels SonnenHopfen enthält nur Malz, Hefe, Wasser und Hopfen und wird nicht mit Zusatzstoffen angereichert. Der Citra-Hopfen stammt aus dem amerikanischen Yakima Valley. Er gehört zu den qualitativ hochwertigsten Hopfensorten überhaupt und zeichnet sich durch sein fruchtiges Aroma aus.

Direkt nach dem Einschenken entfaltet sich eine außergewöhnliche Frucht-Note. Gaffels SonnenHopfen ist naturtrüb, wird also nicht gefiltert, und behält so die vielen wichtigen Nährstoffe aus dem Brauprozess.

www.sonnenhopfen.de
www.gaffel.de

Autor
Michael Busemann

ist euer Ansprechpartner für alle Fragen rund um unsere Privatbrauerei Gaffel. Der gelernte Journalist gehört zum Gründungsteam von Radio Köln und hat für verschiedene Print-Titel sowie beim WDR gearbeitet. Anschließend gründete er die PR-Agentur „DIE KOELNER“, die für Gaffel im Bereich Public und Customer Relations tätig ist. Michael ist zudem ausgebildeter Biersommelier und Sektionsleiter des gleichnamigen Verbandes. Regelmäßig führt er öffentliche Biertastings durch (gaffel.de/beer-tasting). Seit diesem Jahr leitet er den Club der Gaffel Fründe (gaffel.de/fruende).